Leitlinie Jugend

Die aktive Teilnahme am Sport sollte für Kinder und Jugendliche – mehr denn je – zu den wichtigsten Stützen des Heranwachsens gehören. In Training und Wettkampf werden nicht nur motorische Fähigkeiten geschult und angewandt. Denn gleichzeitig nimmt die spielerische Vermittlung von Teamgeist, Durchsetzungswillen und Toleranz in anerkannt hohem Maße Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung. Dinge also, die nicht nur auf individueller, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene von unschätzbarem Wert sind.

 
 
Leitlinie der Jugendarbeit bei den Eggensteiner Handballern
 
1. Ablehnen einer ausschließlich ergebnisorientierten Jugendarbeit
  
2. Eigeninitiative, Selbständigkeit, Spontanität und Kreativität fördern
    - Freiräume schaffen, ausprobieren und spielen lassen, unkonventionelle
      Spielweisen nicht unterbinden
 
3. Jedem Spieler eine möglichst gute Grundausbildung auf allen Positionen
    verschaffen
 
4. Akzeptieren, dass Kinder / Jugendliche im Training und Spiel Fehler machen
 
5. Koordination in Verbindung mit alternativen Spiel- und Übungsformen
    gehört in jedes Training
 
6. Die gesamte Persönlichkeitsentwicklung steht im Vordergrund
    - daher Betreuung von Nachwuchsspielern nicht nur auf Training und Spiel
       beschränken
 
 
Kinder - sind eigenständige Persönlichkeiten
 
 
Kinder - wollen Spaß haben, brauchen Erfolgserlebnisse
 
 
Kinder - machen keine Fehler, sie sammeln Bewegungserfahrung.
 
 
Kinder - brauchen bei all dem einen Freund, Helfer und Förderer.