Pokalhalbfinale: TS Durlach - TGE

Damen-Pokalhalbfinale: TS Durlach – TGE 17:18 (9:8)

Am 14.01.2018 stand für unsere Damen das erste Spiel im Kalenderjahr 2018 auf dem Programm. Im Kreispokalhalbfinale durften wir als Gast bei der Turnerschaft Durlach antreten. Mit dem Hintergedanken in der „schönen“ Halle und ohne Haftmittel spielen zu müssen, hielt sich die Begeisterung der Spielerinnen bereits von Beginn an in Grenzen.

Dies spielgelte sich in den ersten neun Minuten des Spieles wieder, in denen es uns nicht gelang, gegen einen sehr gut eingestellten Gegner, ein Tor zu erzielen. Durlach stand in dieser Phase stabil in der Abwehr und kam durch ihr schnelles Spiel zu einfachen Toren.

Wir hingegen waren in der Abwehr zu unkonzentriert. Hatten wir Ideen, sorgten diese für Verwirrung bei den eigenen Mitspielern und somit bestimmte die Achse Halblinks und Kreis der Durlacher das Geschehen. Im Angriff waren wir zu ideenlos und haben wohl vor lauter Pokalfieber die einfachsten Sachen vergessen.

Mitte der ersten Halbzeit konnte sich die Abwehr fangen und so den Rückstand von zwischenzeitlich 5 Toren auf nur noch ein Tor verringern. Leider gelang es uns vor Ende der ersten Halbzeit nicht mehr den Ausgleichstreffer zu erzielen und so mussten wir uns mit einem 9:8-Rückstand in die Pause verabschieden.

In der Kabine merkte man, dass jede Spielerin mit ihrer erbrachten Leistung unzufrieden war und so versuchte man sich auf die 2. Halbzeit zu fokusieren. Dieses gelang den Damen aus Eggenstein recht gut. Schnell konnten wir den Ausgleich erzielen. Doch durch erneute Unaufmerksamkeit unsererseits schaffte es Durlach abermals auf 2 Tore davonzuziehen.

In der 45. Minute gelang uns erstmals die Führung im Spiel und wir hatten sogar die Chance uns weiterabzusetzen, doch wie im gesamten Spiel fehlte uns der notwendige Biss; entweder wurden 7-Meter verworfen, noch schafften wir es mit zwei Spielerinnen in Überzahl ohne Gegentor zu bleiben.

Am Ende gewannen wir das Spiel, dass zwar durch hohes Tempo geprägt war, aber durch viele technische Fehler nicht gerade schön anzusehen war, glücklich mit einem Tor.

Vielleicht sollte man hier Spielerinnen erwähnen, die gestern eine Spitzenleistung gezeigt haben!! Aber: gestern hatten wir 13 Spielerinnen dabei, welche, egal ob auf dem Feld oder der Bank, gestützt von den zahlreichen Zuschauern, alles für ihr Team gegeben haben. Vielen Dank dafür, macht weiter so.

Den Gegner  für das  Finale entscheidet sich am 05.02.2018 zwischen dem TSV Rintheim und der TG Neureut.

Wir sehen uns im Finale. Wir freuen uns.

Es spielten: Anna Nöltner (Tor), Lara Weidlandt, Lea Köhler, Gloria Göltz, Alena Wohlwend, Jennifer Knobloch, Hannah Jäger, Samira Spancken, Alina Schultheiß, Benita Nusche, Kim Rudolf, Lilly Bohr, Larissa Häfner/MR